Infobriefe-Archiv

Leverkusen, den 30.04.2020

 

Liebe Eltern der 4.-Klässler,

 

am Donnerstag, 7.5. und Freitag, 8.5. wird die Schule wieder für die Kinder der 4. Klassen geöffnet werden. Sie erhalten von den Klassenlehrern zu Beginn der nächsten Woche eine Mitteilung, zu welcher Zeit Ihr Kind in der Schule unterrichtet wird. Die Kinder haben 3 Stunden Unterricht in Kleingruppen, die ersten Gruppen kommen um 8.00 Uhr in die Schule und haben um 10.30 Uhr Feierabend, danach folgen die Gruppen im 15 Minuten-Rhythmus bis die letzten Gruppen um 9.00 Uhr in der Schule sind. Diese Gruppen haben um 11.30 Uhr Feierabend.

Bitte lassen Sie die Kinder alleine auf den Schulhof kommen und weisen Sie sie an, möglichst ohne Umwege und zügig in den Raum zu gehen, in dem sie unterrichtet werden. Diese Information erhalten Sie ebenfalls von den Kolleginnen.

 

Es wird noch keine OGS geben, aber die Notbetreuung wird aufrecht erhalten.

 

Ab dem 11.5. gelten neue Vorgaben, über die ich Sie bis Mitte nächster Woche informiere, da wir zunächst ausarbeiten müssen, wie wir die überraschenden Vorgaben aus dem Ministerium umsetzen werden.

 

Viele Grüße

H. Urban


Schulsozialarbeit

 

Herr Pastore befindet sich auf Grund der Corona-Situation im Homeoffice.

 

Er ist unter 0173-16 54 177 an folgenden Tagen telefonisch für Sie erreichbar:

 

Dienstags (8.00 bis 11.30 Uhr), mittwochs (11.00 bis 16.00 Uhr) und donnerstags (8.00 bis 16.00 Uhr).


Leverkusen, den 28.04.2020

 

Liebe Eltern der Burgweg-Kinder,

 

wenn die Kinder sich in den Klassen aufhalten, können wir in der Regel den Mindestabstand von 1,50 Metern garantieren. In den Klassen brauchen die Kinder also, außer die Situation erfordert es, keine Mundschutzmasken zu tragen.

 

Anders sieht es auf dem Schulhof aus. Hier ist es unmöglich, den Mindestabstand von 1,50 Metern konsequent einhalten zu lassen. Je mehr Kinder auf dem Schulhof sind, um so unmöglicher wird es. Deshalb gilt: wenn die Kinder auf dem Schulhof sind, müssen sie eine Schutzmaske tragen. Das ist alternativlos und vom Oberbürgermeister so vorgeschrieben.

 

Ich weiß, dass das gerade wenn es warm ist, für die Kinder lästig sein kann. Auch ich kann mich nicht besonders über das Tragen der Masken freuen. Aber es ist eine weitere Maßnahme, die notwendig erscheint um mittelfristig wieder zu einem normalen Leben zurück zu finden und deswegen nehme ich diese Maßnahme gerne in Kauf und appelliere an jeden Einzelnen von Ihnen, dies auch zu tun und die Maßnahme als vernünftigen Schritt in die richtige Richtung zu akzeptieren.

 

Sie finden hier einen Download mit einer Graphik aus Zeit-online, der Ihnen die richtige Handhabung der Masken zeigt, sowie einen begleitenden Text.

 

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und seien herzlich gegrüßt

 

H. Urban


Leverkusen, den 23.04.2020

 

Liebe Eltern der Burgweg-Kinder,

 

seit dem 23.04.20 gilt für alle Schulen die erweiterte Notbetreuung. Sollten Sie vor einem Betreuungsproblem stehen, sprechen Sie uns bitte an, damit wir prüfen können, ob ein Anspruch auf Notbetreuung besteht. Denken Sie bitte daran, dass wir in jedem Fall eine Bescheinigung des Arbeitgebers benötigen. Ebenso ist es für unsere Planung wichtig zu wissen, an welchen Tagen und über welchen Zeitraum Ihr Kind, bzw. Ihre Kinder von uns betreut werden müssen. Die Betreuungszeiten sind von 7:15 Uhr bis 16:00 Uhr.

 

Wie Sie sicherlich durch die Medien gehört haben, hat das Land Nordrhein Westfalen beschlossen, ab Montag, den 27.4.20 das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung im ÖPNV und beim Einkaufen zu verpflichten. Ebenso wird dringend empfohlen, geeignete Maßnahmen auch an allen Schulstandorten zu treffen. Grundsätzlich kann gesagt werden , dass bei der konsequenten Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 m das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nach dem jetzigen Kenntnisstand nicht erforderlich ist, jedoch empfohlen wird. Während die Einhaltung dieser Regel beim Betreten des Klassenraumes und im Klassenraum selbst mit Hilfe von Einzelplätzen sicherlich konsequent gewährleistet werden kann, stellt sich bereits das Problem der Einhaltung der Abstandsregel, wenn es um Hilfestellungen bei den zu bearbeitenden Aufgaben durch die Lehrkraft geht. Entsprechend schwerer wird die Einhaltung von 1,5m Abstand umzusetzen sein, wenn die Kinder sich in den Pausen begegnen und gemeinsam miteinander spielen wollen.

 

Wir empfehlen daher dringend zum Schutz aller anwesenden Personen dafür Sorge zu tragen, das Ihr Kind, bzw. Ihre Kinder ab Montag sowohl in der Notbetreuung als auch später im Unterricht, ich denke da zunächst einmal vor allem an die 4. Klässler, mit geeigneten Schutzmaßnahmen ausgestattet ist, bzw. sind. Anstelle einer regulären Maske können dabei auch Tücher, Schals oder selbstgenähte Masken verwendet werden. Denken Sie bitte nur daran, dass es für Kinder schon schwer sein wird, eine reguläre Maske über einen längeren Zeitraum konsequent auf zu haben und Schals und Tücher sicherlich das Ganze nicht einfacher gestalten. Sollten Sie bis Montag keine geeignete Maske organisieren können, werden wir im Bedarfsfall für die Anwesenheitsdauer in der Schule eine begrenzte Anzahl an Masken leihweise zur Verfügung stellen können.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute.

 

Mit freundlichen Grüßen

Giesen


Leverkusen, den 16.04.2020

 

Liebe Eltern der Burgweg-Kinder,

 

die Landesregierung hat (sinnvollerweise) beschlossen, dass die Schulen weiterhin geschlossen bleiben. Ab dem 4. Mai ist geplant, zunächst die Kinder der 4. Klassen wieder in der Schule zu unterrichten. Wie das genau vonstatten gehen soll, wird in den nächsten Tagen seitens des Ministeriums geplant und dann an die Schulen zur Umsetzung gegeben. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten, wie das Ganze dann konkret aussehen wird.

 

Bis zum 30. April gibt es also weiterhin die Notbetreuung an der Schule. Es ist geplant, den Kreis der Berechtigten für diese Notbetreuung auszuweiten, es liegen mir aber noch keine Konkretisierungen vor. Sobald ich weiß, in welcher Form das Anrecht auf Notbetreuung ausgeweitet wurde, lasse ich es Sie wissen.

 

In diesem Sinne: halten Sie durch und tun Ihren Teil dazu, um die Ausbreitung des Virus weiter einzudämmen und damit die Einschränkungen, die uns allen zu schaffen machen, zu lockern.

 

Viele Grüße

H. Urban


Leverkusen, 09.04.2020

 

Liebe Eltern der Burgweg-Kinder,

 

es liegen einige seltsame, für uns alle ungewohnte Wochen hinter uns und ein Ende dieser seltsamen Zeit ist noch nicht abzusehen.

Ich weiß, dass es für viele von Ihnen eine große Herausforderung bis an die Grenze zur Belastung war, über einen so langen Zeitraum die Kinderbetreuung mit dem Beruf, der zum Teil im homeoffice, zum Teil aber auch vor Ort, wo er halt immer ausgeübt wird, zu verbinden und unter einen Hut zu bekommen. Ich hoffe, dass Sie alle bis jetzt gut durch diese Zeit gekommen sind und zolle Ihnen meinen größten Respekt, dass Sie das alles so umsetzen konnten, damit wir alle gemeinsam diese Corona-Zeit so schnell wie möglich hinter uns lassen können.

 

Wie es nach den Osterferien am 20.4. weiter gehen wird, kann ich Ihnen jetzt noch nicht sagen. Am 15.4. wird das Ministerium verlauten lassen, was ab dem 20.4. passieren wird. Sie werden von mir postwendend alle notwendigen Informationen bekommen und auch Hinweise, wie wir die Vorgaben aus dem Ministerium umsetzen werden.

 

Viel wird davon abhängen, wie das Verhalten der Menschen jetzt über die sonnigen Ostertage sein wird: ich kann mir vorstellen, dass Entscheidungen anders getroffen werden, wenn sich die Menschen auch über die Ostertage an die doch sehr einschränkenden, aber notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie halten und vor allem die Kontaktbeschränkungen einhalten, als wenn festgestellt wird, dass sich die Menschen über die Ostertage nicht an die Regeln halten und der weiteren Ausbreitung wieder Vorschub leisten.

 

Ein bisschen also können wir alle sicherlich zur Entscheidungsfindung der Landesregierung beitragen, indem wir solidarisch mit allen die hochgefährdet sind, die Kontaktbeschränkungen respektieren und einhalten.

 

Trotz den Corona-Wirren wünsche ich Ihnen und Ihren Familien schöne Ostertage und richte meine besonderen Grüße auch an alle Kinder unserer Schule, die so tapfer durch diese Zeit gehen, obwohl sie sicherlich sehr unter dem Kontaktverbot leiden.

 

Bleiben Sie gesund, bleiben Sie optimistisch und feiern Sie schöne Ostern (im kleinen Kreis)…und denken Sie daran, es gibt zwei Kamele, mit denen man durch jede Wüste kommt: Geduld und Humor…

 

In diesem Sinne wünsch ich Ihnen alles Gute und verbleibe mit freundlichen Ostergrüßen

 

H. Urban


Update zur Wochenendnotbetreuung

Leverkusen, den 27.03.2020

 

Liebe Eltern der Burgweg-Kinder,

 

hier ein Update zur Wochenendnotbetreuung:

 

Entgegen dem, was in meiner ersten Info zur Wochenendnotbetreuung steht, haben Sie nun auch die Möglichkeit, Ihr Kind relativ kurzfristig zur Notbetreuung am Wochenende anzumelden.

Ab Freitag Mittag 11.30 Uhr melden Sie Ihr Kind bitte über folgende Handynummer zur Wochenendbetreuung an:

 

01577 – 4135130

 

Ab Freitag Mittag, 11.30 Uhr melden Sie Ihr Kind nur noch über diese Handynummer an, nicht mehr per Mail. Die Gefahr, dass die Mail dann nicht mehr gelesen wird ist zu groß.

Sie können diese Notbetreuung relativ kurzfristig nutzen, z.B. wenn Sie für eine erkrankte Kollegin beispielsweise als Krankenschwester, o.ä. spontan einspringen müssen. Rufen Sie mich unter der obigen Nummer an und ich kümmere mich darum, dass kurzfristig jemand zur Betreuung Ihres Kindes zur Verfügung steht.

 

Dies gilt für alle kommenden Wochenenden, an denen die Notbetreuung stattfindet (am Osterwochenende nicht):

Bitte bis Freitag Vormittag per Mail anmelden, ab Freitag Mittag, 11.30 Uhr nur noch über die oben genannte Handynummer.

Die Betreuungszeit ist auch am Wochenende von 7.15 bis 16.00 Uhr.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute und verbleibe mit freundlichem Gruß

 

H. Urban


Ausweitung der Notbetreuung

Leverkusen, den 20.03.2020

 

Liebe Eltern der Burgweg-Kinder,

 

das Land hat auf die sich weiter verschärfende Corona-Situation reagiert und das Betreuungsangebot spürbar ausgeweitet.

 

Ab Montag, 23.03.2020 gilt folgendes:

Es werden zusätzlich Kinder betreut, von denen nur EIN Elternteil in einem systemrelevanten Beruf tätig ist. Bisher mussten beide Elternteile in einem solchen Beruf tätig sein.

Bitte bringen Sie am ersten Betreuungstag das ausgefüllte Formular, das Sie auf unserer Homepage runterladen können, vom Arbeitgeber unterschrieben, mit. (für das Formular bitte hier klicken)

Außerdem werden die Kinder nach Anmeldung auch am Wochenende betreut (erstmals also am 28.03. und 29.03.). Bitte melden Sie Ihr Kind dafür bitte jeweils bis am Donnerstag vorher bei mir oder Herrn Giesen verbindlich an, damit wir den Personaleinsatz planen können.

Außerdem werden die Kinder in den kompletten Osterferien betreut, außer an den Tagen von Karfreitag bis Ostermontag.

Nach aktuellem Stand der Dinge geht die Notbetreuung bis Sonntag, 19.04.

All dies gilt nur für Kinder, wo mindestens ein Elternteil systemrelevant beschäftigt ist.

In diesem Sinne bleiben Sie gesund...und wann immer möglich zu Hause...

 

Mit bestem Gruß

H. Urban


Notbetreuung

Leverkusen, den 16.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

falls Sie Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden möchten, melden Sie sich bitte schnellstmöglich. Dieses Angebot gilt nur für Eltern, die beide in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind. Sie benötigen zudem zwingend eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers. Eine Mustervorlage der Arbeitgeberbescheinigung finden Sie hier.


NRW-Schulen werden geschlossen

 

Leverkusen, den 13.03.2020

 

Liebe Eltern der Burgweg-Kinder,

 

wie Sie sicher schon der Presse entnommen haben, werden alle Schulen in NRW ab Montag, 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien am 19.04.2020 wegen der Corona-Krise geschlossen.

Dies scheint unumgänglich, um eine Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und das Krankensystem nicht zu überlasten.

 

Ab Montag, 16.03.2020 wird die Schulpflicht ausgesetzt, Sie können aber in einer Übergangsphase Ihre Kinder auf eigenen Wunsch am Montag, 16.03.2020 und Dienstag, 17.03.2020 stundenplangemäß in die Schule bringen. Hier werden sie entsprechend dem Stundenplan betreut.

 

Ab Mittwoch, 18.03.2020 ist die Schule nach jetzigem Stand bis zum 19.04.2020 komplett geschlossen. Zeitnah kann ich Ihnen zu dem Zeitraum ab dem 18.03.2020 näheres sagen, wenn ich weitergehende Informationen aus dem Ministerium habe.

 

Ich weiß, dass Sie ab sofort vor einem Betreuungsproblem stehen, das gelöst werden muss. Das Ministerium warnt aber ausdrücklich davor, die Kinder von den Großeltern betreuen zu lassen, da diese in der Regel zur Hochrisikogruppe gehören, für die eine Infektion mit dem Corona-Virus besonders schlimm verlaufen kann.

 

Sie werden von mir über die üblichen Kanäle der Schulpflegschaft mit weiteren Informationen versorgt, sobald ich diese habe. Ebenso können Sie alle relevanten Informationen auch auf der Homepage der Schule (www.kgs-burgweg.jimdo.com) nachlesen. Diese Informationen sind die, die ich aus dem Ministerium, der Bezirksregierung, dem Schulamt oder dem Gesundheitsamt erhalte und die sind im Zweifel die, die gültig sind. Informationen aus den verschiedenen Whatsappgruppen, SozialMedia oder Zeitungen sind im Zweifel eher kritisch zu hinterfragen.

 

Mit besten Grüßen … und bleiben Sie gesund

H. Urban


Absage der Klassenfahrt (4. Klasse)

Leverkusen, den 12.03.2020

 

Liebe Eltern der 4.-Klässler,

 

wie Sie sicher schon der Presse entnommen haben, hat das Ministerium für Schule und Bildung mit sofortiger Wirkung alle Klassenfahrten und Tagesausflüge bis zum Beginn der Osterferien abgesagt. Diese Weisung ist für uns selbstverständlich bindend, so dass ich Ihnen mit größtem Bedauern mitteilen muss, dass die Klassenfahrt für Ihre Kinder in der nächsten Woche leider ausfallen muss.

 

Die Kostenübernahme der Stornokosten für diese Fahrt wird geregelt. Das Ministerium gibt dazu in Kürze einen Handlungsleitfaden heraus. Sobald ich diesen vorliegen habe, kümmere ich mich um die Erstattung der Kosten und informiere Sie entsprechend.

 

Ich kann verstehen, dass vor allem die Kinder sehr enttäuscht sein werden und Sie eventuell verärgert. Man sollte aber vor dem Hintergrund der Gefahren, die von diesem Virus vor allem für vorerkrankte und ältere Menschen ausgehen, diese Maßnahme als Unterstützung zur Eindämmung der Verbreitung des Virus sehen, damit möglichst schnell wieder ein geregeltes Leben ohne Beeinträchtigung durch das Virus möglich ist.

 

Sollte es Seitens des Ministeriums, der Bezirksregierung, des Schulamtes oder des Gesundheitsamtes weitere Informationen und Handlungshinweise geben, die für Sie relevant sind, werde ich Sie umgehend informieren.

 

Mit freundlichem Gruß

H. Urban


Infobrief unseres Fördervereins

Leverkusen im März 2020

 

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde des Fördervereins der KGS Burgweg,

 

wir befinden uns noch im ersten Quartal des Jahres und der Förderverein der KGS Burgweg hat schon wieder kräftig investiert.

Zunächst wurden die Kosten von 240€ für den „Erste-Hilfe-Kurs“ der Drittklässler übernommen.

 

Durch die Schule wurde der zusätzliche Bedarf an Lehr- und Lernmitteln geäußert, bei denen die Motorik, die Bewegung und der naturwissenschaftliche Bereich im Vordergrund stehen. Damit Ihren Kindern ein solches Zusatzangebot an Lehr- und Lernmitteln geboten werden kann, übernimmt der Förderverein der KGS Burgweg gerne die Finanzierung von knapp 3000 €.

 

Beschafft werden u.a. Bälle jeglicher Art, Springseile, Stelzen, Tischtennisschläger, Balanceboards, verschiedene Kreisel für die Lernwerkstatt, die „Forscherbox Strom“ und vieles mehr.

 

Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Investition das gute Konzept unserer Schule ergänzen und die Kinder optimal unterstützen.

 

Für die bevorstehende Kinderoper Papageno übernehmen wir ebenfalls einen Kostenbeitrag von 450€.

 

Herzliche Grüße,

Vorstand des Fördervereins der KGS Burgweg

 


Durch Beschluss der Schulkonferenz vom 29.10.2019 gilt an der KGS Burgweg folgender Umgang mit Smartphones/Smartwatches:

 

Die Nutzung von Smartwatches/Smartphones ist auf dem Schulgelände der KGS Burgweg untersagt. Bei Regelverstoß (durch Kinder) werden die Geräte vorübergehend eingesammelt.